Projektwoche 2020

ProjektwocheDie Jahr für Jahr im Februar angebotene Projektwoche bedeutet für Schüler*innen und Lehrpersonen, einen Moment inne zu halten, Aufholmöglichkeiten zu nutzen, aber auch aus dem vielfachen Förderkursangebot das auszuwählen, was einen besonders anspricht.

 

Die Angebote reichten vom Schnupperkurs Portugiesisch über die Vorbereitung auf Sprachzertifizierungen, vom Jazz- und Popchor über die cantautori italiani bis hin zu einem Tag nur für und mit Beethoven (Happy Birthday, Beethoven). Man konnte in Bozen auf Spurensuche (musikalisch oder literarisch) gehen, Schach oder verschiedenste sportliche Aktivitäten (Schwimmen, Klettern, Winterwanderung, Selbstverteidigung), Meditation oder Fotobearbeitung wählen, man wurde in Drucktechniken eingeführt, konnte bei der Vorbereitung eines Bühnenbildes für das Festival Studentesco mitmachen oder einen Blick hinter die Theaterkulissen (in Zusammenarbeit mit den VBB) riskieren. Möglich war auch der Besuch eines Geigenbauers oder die Erkundung der neuen Orgel im Bozner Dom (mit exklusiver Führung), angeboten wurden Vormittage zum Einmaleins der Politik, zu „populismo – vince la paura“ (in italienischer Sprache), zur Frage nach „Bankensystem, Geldanlagen und Börsenprodukten – ethisch betrachtet“, zu l‘architettura razionalista in Bozen, zur „politica attuale“. Gemeinsam mit Journalisten übten Schüler-innen der 3. Klassen vor Mikrofon zu sprechen. Wer v.a. literarisch interessiert ist, konnte zwischen Creative Writing with Shakespeare und der Theater-AG wählen, das Kunstgymnasium bot in Zusammenarbeit mit der Uni Bozen Design Thinking und stellte sich der Diskussion, ob Kunst einen gesellschaftlichen Auftrag hat. Interessierte durften auch der Macht der Werbung nachspüren oder Lebensmittel chemisch untersuchen (Science in the Kitchen), man konnte einen Tag Operation Daywork widmen oder einem archäologischen Streifzug durch Eppan, angeboten wurden auch Geschichte und Kulturen Mittelamerikas (in spanischer Sprache) oder die Vorbereitung auf ein Brüsselprojekt (in Französisch).

Spannend war die Simulation eines Strafprozessverfahrens oder „Planning an Escape Room“ (in englischer Sprache).

Einer der Höhepunkte war sicher der Vortrag von Prof. Margarethe Hochleitner (Univ. Innsbruck) zu Gender-Medizin, bei dem die Schüler-innen Genaueres darüber erfuhren, wie unterschiedlich Mann und Frau auf medizinische Behandlungen reagieren und wie weit die medizinische Entwicklung in dieser Hinsicht bereits ist.

Für die fünften Klassen diente die Projektwoche der weiteren Intensivierung der politischen Bildung und der Vorbereitung auf verschiedenste Aspekte der Abschlussprüfung.

Schüler*innen und Lehrpersonen zeigten sich hochzufrieden mit den vielfältigen Möglichkeiten, welche auch die heurige Projektwoche wieder bot.

 

 

(Zur vollständigen Ansicht auf ein Bild klicken)

  • Projektwoche_1
  • Projektwoche_10
  • Projektwoche_11

  • Projektwoche_12
  • Projektwoche_13
  • Projektwoche_14

  • Projektwoche_15
  • Projektwoche_16
  • Projektwoche_17

 

Aktuelle Seite: Home | Projekte | Projekte auf Schulebene | Projektwoche 2020