Landtagswahlen und Schule

LandtagswahlenAm 4.10. fanden sich all jene Schüler in der Aula Magna ein, die bei den Landtagswahlen am 21. Oktober wahlberechtigt sind. Konkreter Anlass dafür war eine von der Fachgruppe Geschichte/Philosophie organisierte politische Diskussionsrunde, zu der im Vorfeld alle kandidierenden Parteien eingeladen worden waren. Mit Paul Köllensperger (Team Köllensperger), Sven Knoll (Süd-Tiroler Freiheit), Florian von Ach (Die Freiheitlichen), Dietmar Zwerger (BürgerUnion für Südtirol), Thomas Widmann (SVP), Olivia Kieser (Verdi – Grüne – Vërc), Alessandro Urzí (L'Alto Adige nel Cuore) und Renate Prader (Partito Democratico) kamen insgesamt acht Listenvertreter der Einladung nach, um sich den Fragen der Schüler und Schülerinnen zu stellen, welche sie in Vorbereitung auf diese Veranstaltung ausgearbeitet hatten.

Die aufgeworfenen Fragen deckten ein breites Spektrum ab: vom Bereich Gesundheit über Wirtschaft bis hin zum „Doppelpass“ und dem Thema Mehrsprachigkeit an Südtirols Oberschulen. Die anwesenden Schüler und Schülerinnen konnten so einen umfassenden Einblick in die von den einzelnen Parteien vertretenen Positionen gewinnen.

 

  • Podiumsdiskussion1
  • Podiumsdiskussion2
  • Podiumsdiskussion3

  • Podiumsdiskussion4
  • Podiumsdiskussion5
Aktuelle Seite: Home | Projekte | Projekte auf Schulebene | Landtagswahlen und Schule