Willkommen auf unserer Internetseite

Klassikerabend

Auch im Dezember 2012 präsentierte sich das Klassische wie im letzten Jahr in einem eigenen Klassikerabend in der Schulbibliothek. Schüler/innen der 1 und der 2 Gym und Lehrpersonen stellten ihr Klassisches vor und stellten sich einer angeregten Diskussion sowie den zahlreichen Fragen aus dem Publikum.

Weiterlesen...

Für das Klassische am Gymnasium "Walther von der Vogelweide"

Einige Rückmeldungen aus dem Schuljahr 2010-2011 in Auszügen und im Überblick!

Sehr geehrte Frau Dr. Adami,

ich war über fünf Jahre Schüler im Humanistischen Gymnasium "Walther von der Vogelweide" in der altsprachlichen Fachrichtung. Ich bin entsetzt, dass diese Fachrichtung nun gestrichen werden soll, allerdings nicht überrascht; eine solche Entwicklung hat sich schon seit Jahren abgezeichnet. Dies mindert allerdings nicht den Wert der klassischen Ausbildung.

Weiterlesen...

Warum das Klassische?

Überlegungen der Direktorin

Wozu das Klassische in heutiger Zeit?

...weil ich über die genaue und vertiefte Beschäftigung mit diesen Sprachen ganz viel über Sprache an sich erfahre und ein sehr, sehr großes Sprachbewusstsein (auch für Muttersprache und Fremdsprachen) entwickeln kann; ich nehme mir Zeit, Sprache an sich zu betrachten und gewinne ein Höchstmaß an Sprachwissen, das mir für die weitere Beschäftigung mit Sprachen von immensem Nutzen ist

Weiterlesen...

Ein Minister zu Gast

Am Freitag, 28. September 2012, gab es im Gymnasium "Walther von der Vogelweide" eine kleine Ergänzung zur "Langen Nacht der Forschung".

Der österreichische Minister für Wissenschaft und Forschung, Prof. Karlheinz Töchterle, hatte sich bereit erklärt mit Schülern, Lehrpersonen, Eltern und Interessierten über Sorgen und Visionen eines Wissenschaftsministers, v. a. aber auch über das Klassische Gymnasium und seine Aktualität im 21. Jahrhundert zu diskutieren. Dabei konnten die Anwesenden nicht nur einiges Neue aus politischer und wissenschaftlicher Sicht erfahren, sondern sie lernten den Minister vielleicht auch etwas privater kennen. Prof. Töchterle erzählte von seinem ganz persönlichen Bildungsweg.

(Ein Bericht zu seinem in Erfurt gehaltenen Vortrag befindet sich hier: 

Das Klassische im 21. Jahrhundert

Das Klassische Gymnasium hat entgegen allen Unkenrufen seine Aktualität nicht verloren.

Arbeitgeber/innen schätzen Absolventen des Klassischen Gymnasiums sehr - genau so wie Universitätsprofessoren. Das Bildungsprofil des Klassischen Gymnasiums ist einzigartig und garantiert durch die sehr breit gestreute Grundlagenbildung die Flexibilität im späteren Berufsleben, die immer wieder gefordert wird. 
 

Berufs- und Studienmöglichkeiten im Anschluss

Das Klassische Gymnasium hält alle Wege offen. Im Besonderen ist das Klassische Gymnasium das Sprungbrett für geistes-, kultur- und naturwissenschaftliche Studien sowie für Medizin, Recht und Architektur.

Weiterlesen...

Das Klassische Gymnasium - zeitgemäß? Und wie!

Am Samstag, 11. Februar 2012, sprach OSTD Jörg Eyrainer (Abteilungsdirektor für Gymnasien und Koordinator für den sprachlich-musisch-ästhetischen Bereich am ISB München) im Mehrzweckraum der Gymnasien Meran über das Thema „Ist klassische (Schul-)Bildung heute noch zeitgemäß?

Weiterlesen...

Aktuelle Seite: Home | Klassisches Gymnasium